Stina

Lade Karte ...

Datum/Zeit
08/07/2018 - 21/07/2018

Baucamport
Stina

Hinweis
Die Anschrift des Baucamps teilen wir mit der Anmeldedestätigung mit. Die Karte zeigt nicht den genauen Ort an.

Anmeldungen werden in der Regel innerhalb von vier Tagen bearbeitet.
Bitte ggf. auch den Spam/Junk Ordner kontrollieren.


  • Deutsch
  • English

Freiwillige: 4 D / 15 Int.

Projekt: Die Organisation „Pangeya Ultima“ wurde 2012 in Winnyzja (im Südwesten der Ukraine) gegründet und setzt sich zum Ziel, interkulturellen Dialog , aktive Bürgerschaft und nachhaltige Entwicklung lokaler Gemeinschaften zu fördern. In dem kleinen Dorf Stina, etwa 100km südlich von Winnyzja und unweit der moldawischen Grenze, wird ein Ökozentrum betrieben in dem Platz für nachhaltige Projekte, internationale Begegnungen und non-formale Bildungsaktivitäten geboten wird. Das Haupthaus wurde bereits fast vollständig renoviert, während des Baucamp soll eine Trockentoilette, Outdoor-Duschen und ein Kompost gebaut werden. Die Freiwilligen werden außerdem ein Holzpavillon für größere Treffen bauen. Ein weiteres geplantes Projekt ist das „Image Mapping“:  Pangeya Ultima unterstützt den lokalen Tourismus durch Entwicklung touristischer Routen, entlang denen Elemente installiert werden, die aus einer Sitzbank und einem Bilderrahmen bestehen. So wird ein Landschaftspanorama umfasst, zu dem Informationen in einem Beschreibungstext geliefert werden. Das Projekt wird in Mitarbeit mit der lokalen Bevölkerung, den ukrainischen und anderen europäischen Freiwilligen entwickelt. Das Baucamp wird mit einem kleinen Kulturfest abgeschlossen.

Arbeit: Abriss-, Maurer-, Beton-, Holz- und Schreinerarbeiten.

Für die Teilnahme an einem Camp in der Ukraine bezahlt der Bauorden ggf. Freiwilligen zwischen 18-26 Jahren einen Reisekostenzuschuss bis zu 100.- Euro (gegen Vorlage eines Bus-/Flugtickets).

Participants: 4 GE / 15 Int.

Project: The organization „Pangeya Ultima“ was founded in 2012 in Winnytsya (South-West Ukraine) and aims to promote intercultural dialogue, active citizenship and sustainable development of local communities. In the small village Stina, about 100 km south of Winnyzja and not far from the Moldavian border, it runs an eco-centre, which offers space for sustainable projects, international meetings and non-formal educational activities. The main house has already been almost completely renovated. Dry toilets, outdoor showers and a composter during are to be built during the work camp. The volunteers will also build a wooden pavilion for larger meetings. Another planned project is the „Image Mapping“: Pangeya Ultima supports rural tourism by developing tourist routes along which elements consisting of a bench and a picture frame are installed. In this way, a ladscape image is captured to which more information is given in additional text. The project is being developed in cooperation with the local population, Ukrainian and other European volunteers. There will be a small cultural festival at the end of the work camp.

Work: Demolition, bricklaying, concrete, wood and carpentry work.

For participation in a camp in the Ukraine, the Bauorden pays a travel allowance of up to 100 euros for volunteers based in Germany and  aged between 18-26 years (after submitting a bus/air ticket).

 

Anmeldung

Buchungen sind für dieses Baucamp nicht mehr möglich.

Einverständniserklärung

Die Teilnahmebedingungen gelten mit der Buchung als anerkannt. Ich stimme zu Informationen zum gebuchten Baucamp, weiteren Projekten des Bauordens und zum Bauorden selbst per E-Mail zu erhalten. Diese Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Informationen zum Datenschutz finden sich hier.